BlombergBlomberg

19.12.2004

Das erste MalDas erste Mal

Ben mit langen Haaren!

Der erste Auftritt unserer noch jungen Bandgeschichte sollte uns am 19.12.04, dem viertem Advent, nach Blomberg auf den dortigen Weihnachtsmarkt führen, wo an diesem Tag ein Contest stattfand. 6 Bands aus den unterschiedlichsten Bereichen der Musik wollten ihr Bestes geben und um den Sieg spielen. Abfahrt!

Mit Phil’s altem Bulli, der am Abend zuvor schon mit Equipment vollgeladen wurde, ging es morgens kurz nach 10 im Halbschlaf Richtung Blomberg, wo wir kurz vor 12 Uhr ankamen. Leider mussten wir bei der Ankunft feststellen, dass noch nichts vorbereitet war und wir auch zwei Stunden später hätten kommen können. Also ab in das nächste Café, aufwärmen, den Kaffeeumsatz kräftig ankurbeln und bis 14 Uhr warten. Als es dann mit der ersten Band losging, hatten sich gerade mal eine Handvoll Leute versammelt, die sich für dieses Großereignis interessierten. Zum Glück wurde es dann zum späten Nachmittag doch etwas voller, und auch einige Freunde hatten den langen Weg auf sich gemacht, so dass wir von der Bühne aus etwa 60 Leuten entgegenblicken konnten. Kurz und laut!

Es folgten knappe 40 Minuten, die (zum Glück) nicht nur uns Freude bereiteten. Mann tat das gut, endlich mal aus dem Proberaum rauszukommen und zu zeigen, was man das letzte halbe Jahr Woche für Woche im Proberaum geleistet hatte. Auch das Publikum war begeistert, so dass es nach dem Auftritt nur Gutes zu hören gab.
Als die mit Abstand lauteste Band hatten wir schon Bedenken, dass die Scheiben um uns herum in die Brüche gehen könnten. Zum Glück ist aber nichts ernsthaftes passiert - nochmal davongekommen.

Phil

Leider, leider konnten wir den Contest nicht für uns entscheiden; mit minimalem Vorsprung erkannte die Jury die Band "Frame of Mind" als Gewinner an, was vielleicht auch daran lag, dass diese (wie sie häufig betonten) ja auch schon auf einem von MTV und Oasis unterstützten Sampler vertreten waren. Hurra! Zynismus beiseite, alle teilnehmenden Bands waren auf ihre Weise brilliant und Frame of Mind haben die Zuschauer einfach am Besten zum in die Hände klatschen gebracht. Bei der Kälte eindeutig ein Qualitätsmerkmal!
Nach Ende der Veranstaltung ging es wieder ans einpacken und danach ab vom Hof. Spätabends dann noch am Proberaum vorbei und alles wieder ausladen. Insgesamt waren wir fast 12 Stunden unterwegs, um 40 Minuten steil zu gehen. Aber Hey! Auch das ist Rock’n’Roll!!! Danke!

Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmal bei allen Bands, besonders bei "YoYo Music", die für die Abmischung und Technik zuständig waren. Dank auch an die vielen netten Menschen, die teilweise weite Wege in Kauf genommen und lange in der Kälte ausgeharrt haben um uns zuzuschauen.
Wir versprechen, das nächste Mal spielen wir im Warmen!
Zu guter Letzt ein grosser Dank an "Newclassic", die dieses Event möglich gemacht haben und einfach grossartig durch selbiges geführt haben. Auch wenn der Stefan unser Publikum um unser eigens für Blomberg komponiertes Weihnachtslied gebracht hat... Wahrscheinlich gab das Punktabzug. Egal! Aber die Bacardi-Gläser sind toll!
So, genug gesülzt, uns hat es jedenfalls riesigen Spass gemacht, auf der schiefen Bühne am Rathausplatz abzugehen und wir freuen uns auf nächstes Jahr!