BraunschweigBraunschweig

11.07.2005

100 Tage, 100 Bands100 Tage, 100 Bands

Da waren wir also. Zu früh, mitten in der Sonne auf einem verlassenen Parkplatz in Braunschweig. Die Meier Music Hall grinste uns an, als ob Sie sagen wollte:"Hey Jungs, seid Ihr nervös? Wir hatten halb sechs gesagt, nicht Fünf, nicht viertel nach." Dann, nachdem wir alle Türen und Nischen abgegangen waren, stand plötzlich Uwe auf dem Platz und winkte uns heran:"Ihr seid aber früh..."

Ok. Uwe zeigte uns erstmal die ganze Music Hall, unsere Bühne, den großen Saal und natürlich den Backstage Raum. Selbiger war wirklich unglaublich, etliche Größen der internationalen Musikszene prangten auf Tourplakaten an den Wänden - John Mayall, The Hooters und Konsorten. Der Kühlschrank hielt Bier bereit und sogar eine Dusche hätten wir benutzen können, aber welcher Rocker duscht schon regelmässig? Nach und nach trudelten dann The Comedown, Tonmann Klaus und der Lichtpult-Meister John ein und wir konnten aufbauen, den Sound checken und nochmal einen Song spielen um aufkeimendes Lampenfieber zu verdrängen. Bis halb neun war noch Zeit und so bestellten wir Pizza (Hallo?) und konnten noch etwas in der Sonne abhängen.

Dann das Zeichen: Channel Eight auf die Bühne und rocken bitte. Voller Tatendrang bestiegen wir die Bühne und legten los, als ob es kein Morgen gäbe. Die Scheinwerfer im Rücken und eine eifrige Nebelmalschine ließen uns ziemlich schnell in Schwitzen geraten und auch die Zuschauer wollten nicht still stehen. Völlig fertig, aber sehr glücklich gaben wir nach einer Stunde die Bühne frei für The Comedown und gönnten dem Publikum eine Pause. Vielen Dank an alle die da waren und für den coolen Abend, wir sehen uns wieder!