LemgoLemgo

20.01.2006

Neue Stadt, neue LeuteNeue Stadt, neue Leute

Ja, wir waren echt mal gespannt, was der Abend so bringen würde. Wir kannten das Jugendzentrum nicht, die meisten kannten uns nicht; darauf lässt sich doch aufbauen!

Der Empfang im Haus am Wall in Lemgo war auf jeden Fall schon mal ganz nett. Jens von 68Fl:oz und seine Crew, die das ganze organisierten, waren gut vorbereitet und konnten gleich mit Kaffee dienen. Auch sonst blieben hier keine Wünsche offen; gutes Essen, genug Getränke, Billard, Kicker und ein Backstageraum mit Discokugel, wer hat das schon?

Nach einem langen, verwirrenden Soundcheck ("wieso macht ihr jetzt Soundcheck, wenn ihr als letztes spielt?...") legten VANC gleich tüchtig los, wenn auch leider vor noch nicht so viel Publikum. Wann merken die Leute mal, dass die ersten Bands nicht unbedingt schlechter sind?-)
Danach war endlich wieder Channel8-Zeit. Locker aus der Hüfte gings los, auch die Leute tauten ziemlich schnell auf. Es gab gleich haufenweise Premieren: Gerrit hielt einen neuen Bass in den Händen, es gab Leute, die konnten die Texte mitsingen (spielst du inner Band, Bob?) und es waren zwei Mitarbeiter der örtlichen Presse anwesend, die uns nachträglich einen wunderschönen Artikel schenkten, in dem sie ihre Musikkentniss zum Ausdruck brachten :-)

Ben

Wir spielten das gleiche Set wie auch schon Minden Rock City, es konnte also nichts anbrennen. Es war mal wieder eine große Freude, auf der Bühne zu stehen und zu sehen, dass die Leute davor genausoviel Spaß haben wie wir!Nachdem wir ungefähr eine Stunde lang gezeigt hatten, was Channel Eight unter Musik versteht, lösten uns Nothing Tightless auf der Bühne ab.Die Jungs wussten gekonnt ihren Heimvorteil auszuspielen und feierten eine große Party mit dem Publikum, das richtig abging und 5 auf der Bühne in Sachen Bewegung in nichts nachstand.
Hintergrund des Abends war ein Contest; unter anderem per Liveabstimmung und Internetvoting wurde/ wird abgestimmt, welche Band bei "Lemgo rockt" spielen darf. Ein zweiter Platz in der Publikumswertung ist sicher nicht die schlechteste Ausgangssituation...
vielleicht schaffen wir es noch zum "Lemgo Rockt" und sehen uns wieder!
Es hat viel Spass gemacht den Club zu rocken.
Unser Dank geht diesmal an Jens für die Einladung, an Doro fürs essen und den Kö, Danke an Harry und Jan für den guten Sound. und an Euch, nicht nur für die Abstimmung... wir kommen gerne wieder!